„Wozu Baugruppen?“ – Ein Wohnzimmergespräch über Partizipation im Wohnungsneubau.

Im Rahmen der GB*Wohntage findet am 10.4.2013 von 18-20h ein Diskussionsabend zum Thema Baugruppen statt. Die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen wird mit am Podium vertreten sein.

Hier die Aussendung zur Veranstaltung:

„Wozu Baugruppen?“ – Ein Wohnzimmergespräch über Partizipation im Wohnungsneubau.

„Baugruppen“ – eine neue Form der Partizipation im Wohnungsneubau – rücken zunehmend ins Zentrum des allgemeinen Interesses: Menschen schließen sich zusammen, um gemeinsam selbstbestimmt Wohnraum ihren Bedürfnissen entsprechend zu planen. Die Stadt Wien hat diesen Trend aufgegriffen und unterstützt Baugruppen aktiv – so wurde beispielsweise in der Seestadt aspern ein Baufeld ausschließlich an Baugruppen vergeben.

Auch in „herkömmlichen“ Wohnbauprojekten gehen immer mehr Wohnbauträger neue Wege und lassen BewohnerInnen mitbestimmen: Von der Anpassung der Grundrisse bis zur Nutzung von Gemeinschaftsräumen und Freiflächen ist vieles möglich. Bei Veranstaltungen können sich die zukünftigen BewohnerInnen vorab bereits kennen lernen und ihr künftiges Wohnumfeld mitgestalten.

Solche neue Formen der Partizipation und Selbstorganisation werfen natürlich auch viele Fragen auf: Was bringt Selbstbestimmung bzw. Partizipation im Wohnungsneubau überhaupt? Für wen sind diese Modelle geeignet? Gibt es für Baugruppen Wohnbauförderung?

Im Rahmen der GB*Wohntage lädt die GB*3/11 zur Diskussion „Wozu Baugruppen“ in ihr „Wohnzimmer“ in die Lorystraße in Simmering, auf der solche und ähnliche Fragen erörtert werden.

Mit den BesucherInnen diskutieren Josef Bura (Gemeinschaftliches Wohnen e. V., Hamburg), Christian Federmair, Barbara Fritsch-Raffelsberger (Familienwohnbau) und Petra Hendrich (realitylab; Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen).

Moderation: Wolfgang Kiselka (GB*3/11).

 

Wann: MI, 10. April 2013, 18-20 Uhr
Wo: 11., Lorystraße 35-37/6/R1

Advertisements

Veröffentlicht am 4. April 2013, in News, Termine. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Eine sehr schöne Veranstaltung, die hoffentlich bald wiederholt wird. Baugruppen sind interessante Projekte und ich denke, dass durch Baugruppen viel Geld gespart werden kann.

  2. Hallo!
    Leider habe ich diese Veranstaltung verpasst. Ich interessiere mich dafür welche Förderungen man als Baugruppe bekommt beziehungsweise wie das mit der Wohnbauförderung bei Baugruppen funktioniert, da diese ja an Einkommensgrenzen gebunden ist.

    Haben sie eventuell Informationen diesbezüglich?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen!

    Liebe Grüße

    Matthias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: