Konflikte und Konfliktmanagement in Baugruppen

Dienstag, 9.Dezember 2014
19:00 – 21:00 Uhr
im Wohnprojekt Wien
1020 Wien, Krakauer Straße 19

„Wenn wir erleben, dass wir durch das Handeln anderer Personen dabei beeinträchtigt werden, die eigenen Vorstellungen, Gefühle oder Absichten zu leben oder zu verwirklichen, befinden wir uns in einem Konflikt.“ (Definition nach Friedrich Glasl)

Keine Baugruppe ist ohne Konflikte. Welche Maßnahmen eigenen sich in Baugruppen und ihrem Umfeld zur Konfliktprävention? Wie können Konflikte innerhalb des Systems konstruktiv bearbeitet werden? Und wann ist Hilfe von außen nötig?

Konzept, Organisation und Moderation: Regina Gschwendtner, Anne Lang

Impulsvorträge – anschließend Diskussion und Austausch an 4 Tischen mit den ImpulsgeberInnen:

Bei Konflikten geht es immer um unterschiedliche Sichtweisen. Entsprechend sollen in den Impulsstatements auch unterschiedliche Blickwinkel auf Konfliktfelder in Baugruppen sichtbar werden. Exemplarisch stellen wir -teilweise in Personalunion- folgende Perspektiven vor: drei BewohnerInnen unterschiedlicher Projekte, zwei Mediatorinnen, ein Projektbegründer, eine Baugruppenbetreuerin, ein Architekt von Baugruppenprojekten, eine Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, eine Soziologin, eine Projektmanagerin, ein Moderator.

Im Fokus steht dabei, wie mit Konflikten in den unterschiedlichen Rollen und Projekten (und dessen unterschiedlichen Phasen) umgegangen wird.

Impuls Konflikttheorie und Einleitung: Regina Gschwendtner / Projektentwicklerin, Projektmanagerin und Mediatorin
Impuls Konfliktpraxis im Wohnprojekt Wien: Erich Kolenaty / Managementtrainer und Unternehmensberater, Bewohner im Wohnprojekt Wien
Impuls Konfliktpraxis in der Planung von Baugruppenprojekten: Helmut Deubner / Architekt, Gründer und Bewohner des „Lebensraum Gänserndorf“
Impuls Konfliktpraxis in der Baugruppenbetreuung: Petra Hendrich / Soziologin, Architektin, Mediatorin
Impuls Konfliktpraxis in der Gemeinschaft B.R.O.T.: Katharina Ossko / Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Restorative Kreise/Restorative Circles, Bewohnerin B.R.O.T. Kalksburg

Kurz-Biografien der ExpertInnen (ohne Titel)

  • Regina Gschwendtner, raum & kommunikation
    Studium der Architektur in Wien, Michigan und Barcelona. Mediatorin.
    Nach Tätigkeit in verschiedenen Architekturbüros und an der TU Wien ist sie seit 2012 Mitarbeiterin im Büro raum & kommunikation.
    Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Bauherrenberatung, Projektentwicklung und Projektsteuerung für gemeinschaftliche Wohnprojekte.
    http://www.raum-komm.at
  • Erich Kolenaty, TRANSFORMATION Unternehmensentwicklung
    Jahrgang 1956, Betriebswirt und geprüfter Unternehmensberater, seit 1983 freier Managementtrainer und Unternehmensberater
    Besondere Ausrichtung:
    Systemische Beratung bei Teambuilding und Unternehmensentwicklung
    Moderation: Konzeption und Begleitung von Projekten, Workshops und Konferenzen
    Spezialist für die interaktive Arbeit mit großen Gruppen und die nachhaltige Mobilisierung von Veränderungsenergie
    Die Moderationswerkstatt: Trainer- und Moderatorenausbildung
    Seit 2010 Mitglied im Wohnprojekt Wien
    http://www.transformation.at
    http://www.wohnprojekt-wien.at
  • Helmut Deubner, Atelier Deubner
    studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Rainer und an der Techn. Hochschule Eindhoven.
    Seit 1983 leitet er sein Atelier für naturnahes Bauen in Gänserndorf, parallel dazu war er Mitbegründer und langjähriger Leiter des IBO – Österr. Institut für Baubiologie und Ökologie sowie Gastprofessor an der Donau-Universität Krems und Lektor an der WU Wien.
    Arbeitsschwerpunkte: ökologisches und biologisches Bauen, öffentliche Bauten (Schulen, Kindergärten) sowie Siedlungs- und Gemeinschaftsprojekte (Siedlung Rauchkogl in Ma. Enzersdorf, Ökosiedlung Gärtnerhof und Cohousing Projekt Lebensraum in Gänserndorf).
    http://www.derlebensraum.com
    http://www.atelierdeubner.at
  • Petra Hendrich, realitylab
    begleitet soziale Entwicklungsprozesse im Wohnbau und in der Stadtentwicklung. Im Büro realitylab entwickelte sie das Wohnprojekt Seestern Aspern und konzipiert Mitbestimmungsprojekte für den geförderten Wohnbau in Wien. Sie hat in Wien, Shenzhen und Shanghai Architektur studiert und ist Soziologin und Mediatorin. Zum Thema Frieden- und Konflikt arbeitet sie in Rahmen von Projekten mit Schülerinnen und Schülern.
    http://www.realitylab.at
  • Katharina Ossko
    Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Restorative Kreise/Restorative Circles, Bewohnerin BROT Kalksburg
    Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Erforschung von lebensdienlichen Systemen. Was fördert und was erschwert es gemeinsam „ermächtigt zu sein“, sowohl auf interpersoneller als struktureller Ebene. 9 Jahre Vorstand im Verein Gewaltfreie Kommunikation Österreich. Erfahrung und Ausbildung in Soziokratie und systemisches Konsensieren.
    http://www.brot-kalksburg.at
    http://www.gewaltfrei-katharina.at
Advertisements

Veröffentlicht am 26. November 2014, in News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: