Wohnprojekte-Frühstücke

8. Frühstück: B.R.O.T. Kalksburg
7. Frühstück: partizipativer Gemeindebau Feßtgasse + gemeinschaftlicher Neubau Haberlgasse
6. Frühstück: Wohnhof Orasteig
5. Frühstück: Wohnprojekt Ökohaus Puchsbaumplatz
4. Frühstück: Wohngruppe für Fortgeschrittene
3. Frühstück: Wohnhof Ottakring
2. Frühstück: B.R.O.T. 1 Hernals
1. Frühstück: ro*sa Kalypso im Kabelwerk

_________________________
 
November 2012
_________________________

8. Wohnprojekte-Frühstück: B.R.O.T. Kalksburg

Zeit: Sonntag, 25. November 2012, 10 Uhr vormittags
Treffpunkt: Wien 23, Promenadeweg 5 (Mackgasse, beim Kollegium Kalksburg rechts abbiegen, sodass die Liesing (Bach) auf der linken Seite ist, dann führt eine kleine Brücke zu Nr. 5)
Anfahrt: mit der Schnellbahn nach Liesing, dann mit dem Bus zum Kirchenplatz Kalksburg (Nr. 253 oder 354)

Um die verschiedenen Formen gemeinschaftlichen Wohnens kennenzulernen, lädt die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen zum 8. Wohnprojekt-Frühstück ein, diesmal bei einem Projekt das vor nun über 2 Jahren bezogen wurde, beim Projekt der Gemeinschaft B.R.O.T. Kalksburg.

Die Gemeinschaft B.R.O.T. – Kalksburg errichtete auf dem Gelände neben dem Kollegium Kalksburg ein Wohnheim für gemeinschaftliches, integratives Wohnen mit 57 Wohneinheiten und mehreren Gemeinschaftsräumen. Dies wurde in Kooperation mit der Caritas und gefördert von der Gemeinde Wien, im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins umgesetzt. Initiiert und unterstützt wird das Projekt von B.R.O.T. – Hernals, einem Wohnprojekt, das seit 20 Jahren besteht.

Die zugrunde liegenden Ziele sind laut Website des Projektes:
Schaffung eines Lebensraumes für alle Altersstufen
Generationenübergreifendes Wohnen
Integration von Menschen über 60 Jahre in Kooperation mit der Caritas
Respekt im Umgang mit den Mitbewohnern und der Natur
Alternative Wirtschaft – Tauschkreis, Carsharing, Nachbarschaftshilfe
Selbstverwaltung

Wir haben bei unserem Wohnprojekte-Frühstück die Möglichkeit uns der monatlichen Frühstücksgruppe des Projektes anzuschließen und somit Erfahrungen der ersten Jahre des Zusammenlebens direkt zu erfragen. Nach einem gemütlichen Frühstück, gibt es die Möglichkeit einer Führung durch das Projekt. Willkommen sind alle von 0 bis 99. Für Essensbeiträge zum Frühstück sind wir dankbar! Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung unter fruehstueck[at]gemeinsam-bauen-wohnen.org. Architektur: Franz Kuzmich Bauträger: Gemeinschaft B.R.O.T. Kalksburg Nähere Informationen zum Projekt

Foto: http://www.brot-kalksburg.at – Olsen P.H.
_________________________
 
November 2012
_________________________

7. Wohnprojekte-Frühstück:
partizipativer Gemeindebau Feßtgasse,
gemeinschaftlicher Neubau Haberlgasse

Zeit: Sonntag, 4. November 2012, 10 Uhr vormittags (ab ca. 11.30 Uhr sind wir in der Haberlgasse 81)
Treffpunkt: Wien 16, Feßtgasse 14, Stiege 2
Anfahrt: U6 Josefstädter Straße, dann 17 Minuten Fußweg (Gaullachergasse, Neulerchenfelder Straße) oder 3 Stationen mit der Straßenbahnlinie 2 bis Johann-Nepomuk-Berger-Platz.

 
 
 
 
 
 
 

 

 

Um die verschiedenen Formen gemeinschaftlichen Wohnens kennenzulernen, lädt die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen zum 7. Wohnprojekt-Frühstück ein, diesmal erstmals bei zwei Projekten zu Gast, einem schon historischen und einem noch in Planung befindlichen: Der Mitbestimmungs-Gemeindebau Feßtgasse von Ottokar Uhl und das aktuell in Planung befindliche Baugruppenprojekt Haberlgasse 81.
Das Mitbestimmungsprojekt Feßtgasse wurde von 1973-77 geplant und bis 1980 errichtet. Uhl deutete den Auftrag für die Planung eines Gemeindebaus um zu einem Mitbestimmungs-Pilotprojekt, bei dem nach vielen Schwierigkeiten schließlich ein gewisses Maß an Mietermitbestimmung erreicht werden konnte. Mittels eines modularen Systems konnten Wohnungslage und -größe, Raumaufteilung, Ausstattung, Fassade und Balkons individuell definiert werden.
Architektur Feßtgasse: Ottokar Uhl, Mitarbeiter Franz Kuzmich, Ludwig Weinold
Bauträger Feßtgasse: Gemeinde Wien

Unweit des Pionierprojektes in der Feßtgasse liegt in der Haberlgasse 81 der Bauplatz für ein zukünftiges Baugemeinschaftsprojekt, das aus 8 bis 10 Wohnungen im Wohnungseigentum bestehen wird und von Architekt Arnold Brückner geplant wird und das noch zukünftige MitbewohnerInnen sucht. Infos zu diesem Projekt unter morgen-wohnen.at.
Wir werden uns zunächst beim Projekt in der Feßtgasse 14 treffen und das Gebäude besichtigen. Anschließend gehen wir etwa  10 Minuten zu Fuß in die Haberlgasse 81, wo wir in einem kleinen bestehenden Gebäude am Bauplatz frühstücken können. Dort wird auch das Projekt Haberlgasse vorgestellt.
Willkommen sind alle von 0 bis 99. Für Essensbeiträge zum Frühstück sind wir dankbar! Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung unter fruehstueck@gemeinsam-bauen-wohnen.org.

Architektur Haberlgasse: Arnold Brückner
Bauträger Haberlgasse: Bauherrengemeinschaft Haberlgasse 81

mehr dazu in unserer Projektsammlung und auf der Seite der Baugruppe

_________________________
 
August 2012
_________________________

26. August 2012
6. Wohnprojekte-Frühstück, „Wohnhof Orasteig“

Zeit: Sonntag, 26. August 2012, ab 10 Uhr vormittags
Ort: Wien 21, Edi-Finger-Str. 2, Großer Saal zwischen Stiege 1 und 2, bei Schönwetter am Cordoba-Platz
Anfahrt: von U-/S-Floridsdorf mit Tram 30 oder 31 bis Van-Swieten-Kaserne, 10 Min. Fußweg

Um die verschiedenen Formen gemeinschaftlichen Wohnens kennenzulernen, lädt die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen zum 6. Wohnprojekt-Frühstück ein, diesmal zu Gast beim Wohnhof Orasteig in Neu-Stammersdorf.

Der Wohnhof Orasteig ist kein Gruppenprojekt, sondern eher der Kategorie „Aktive Nachbarschaft“ zuzuordnen. Der Prozess der Gemeinschaftsbildung begann erst mit Bezug der 169 Wohnungen umfassenden Anlage im Jahre 2009. In einem strukturierten und moderierten Prozess bauten die BewohnerInnen Selbstverwaltungsstrukturen auf: Sie legten Benützungsregeln für die verschiedenen Gemeinschaftsräume fest, einigten sich über die Verwendung von 10.000€ Baubudget für deren Ausgestaltung und legten auch selbst Hand an. Auf Basis eines Mitbestimmungsstatuts wählten sie sich einen Mieterbeirat. Mehrere Gemeinschaftsräume, große Freiflächen, ein Saunabad und Mieterbeete bieten viele Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten: Filmabende und Sonntagsfrühstücke finden regelmäßig statt, Feste werden mittlerweile durch den siedlungseigenen Chor musikalisch untermalt. Aber auch Probleme zwischen Nachbarn oder mit der Hausverwaltung werden gemeinsam angegangen.

Neben dem ausgiebigen Frühstücken wird Zeit für eine Vorstellung des Wohnhof Orasteig und eine Führung sein. Außer den BewohnerInnen werden Klaus Moldan von ppag architects und Annika Schönfeld von raum & kommunikation über die Entstehung des Projekts berichten. Willkommen sind alle von 0 bis 99. Für Essensbeiträge zum Frühstück sind wir dankbar! Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung unter fruehstueck@gemeinsam-bauen-wohnen.org

Architektur: ppag architects
Bauträger: EGW Heimstätte und Heimat Österreich
Projektsteuerung und Aufbau der Selbstverwaltungsstrukturen: raum & kommunikation

 
_________________________
 
Juni 2012 _________________________
 

24. Juni 2012
5. Wohnprojekte-Frühstück, „Wohnprojekt Ökohaus Puchsbaumplatz“

Zeit: Sonntag, 24. Juni 2012 ab 10 Uhr vormittags
Ort: Wohnprojekt Ökohaus Puchsbaumplatz, Puchsbaumplatz 15, 1100 Wien (auf der Dachterrasse)
Anfahrt: U1 Reumannplatz, 10 min Fußweg

 

Das erste „städtische Ökohaus“ am Puchsbaumplatz in Wien-Favoriten, gebaut 1994-1996, ist kein vordergründig spektakuläres Baugruppenprojekt, sondern war eine Initiative eines alternativen Bauträgers, der nach einem Architekturwettbewerb für das Modellprojekt eine Wohngruppe suchte und zu einem intensiven, moderierten Partizipationsprozess einlud. Das Ökohaus ist ein Niedrigenergiehaus und besteht aus 12 geförderten Mietwohnungen, Garage, kleinem Gemeinschaftsraum, großer Dachterrasse und Sonnenkollektoren am Dach.Es war wunderschönes Wetter und die Leute vom Haus (9 Bewohner/innen anwesend) haben eine sehr schöne Tisch-Frühstück-Situation im Hof hergerichtet. Im Anschluß gab es eine ausführliche Führung durch das Haus. Das  „Ökohaus Puchsbaumplatz“ ist mit 13 WE, einem ansprechenden Foyer,  Gemeinschaftsraum im Erdgeschoß, Hof-Terrasse und Dachgarten,  Kommunikationsnischen in der Erschließungszone ein kleines, aber sehr feines Projekt mit einer gewissen Schlichtheit und Normalität, was der Baugruppen-Diskussion im Hinblick auf Standards sehr gut täte. Es ist zwar kein spektakuläres Wohnprojekt, aber eines, das ein Anschauungsbeispiel für den Mindest-Standard für Baugruppenprojekte in Baulücken sein könnte.

 
 
 
 
Planung: Architekten LSSS, Lautner-Scheifinger-Szedenik-Schindler
Bauträger: Chorherr & Reiter – Ökologische Bauprojekte GmbH
Beratung: Österr. Wohnbund
 
_________________________

März 2012

_________________________
 
 

31.März 2012
4. Wohnprojekte-Frühstück, „Wohngruppe für Fortgeschrittene“

Bilder vom Frühstück auf unserer facebook-Seite

Zeit: Samstag, 31. März 2012 ab 10 Uhr vormittags
Ort: „Wohngruppe für Fortgeschrittene“, Eingang: Wien 16, Steinbruchstraße 8
Anfahrt: U3 KendlerstraßeFür Essensbeiträge zum Frühstück sind wir dankbar! Neben dem ausgiebigen Frühstücken wird Zeit für eine Vorstellung der Wohngruppe für Fortgeschrittene und eine Führung sein. Willkommen sind alle von 0 bis 99.
In der 2011 bezogenen Wohnhausanlage mit insgesamt 80 Wohnungen in Wien-Ottakring wurden etwa 20 Wohnungen für das gemeinschaftliche Modellprojekt „Wohngruppen für Fortgeschrittene“ reserviert. Die anderen Wohnungen standen allen Altersgruppen und Haushaltsformen zur Verfügung – in Summe sollte eine attraktive, Generationen übergreifende Wohnanlage mit hohem Nachbarschaftsfaktor entstehen.
Interessierte in der zweiten Lebenshälfte, die sich aktiv für einen „Umzug in ein neues Leben“ entscheiden und gemeinschaftliches Wohnen als Herausforderung und Bereicherung sehen wollten, konnten sich hier zu Wohngruppen zusammenschließen. Frühzeitige Information, Beratung und ein hohes Maß an Mitbestimmung waren eingeplant. Der Gruppenfindungs- und Gruppenbildungsprozess wurde von wohnbund:consult moderiert.
Wir ersuchen um kurze Rückmeldung, zu wievielt Sie kommen wollen: fruehstueck@gemeinsam-bauen-wohnen.org

 
Ansicht Hof-Steinbruchstr.8
Quelle: wohnbund:consult
 
 
_________________________
Februar 2012
_________________________
 

19.Februar 2012

3. Wohnprojekte-Frühstück, „Wohnhof Ottakring“ – Rückblick

Am  Sonntag, den 19. Februar fand im Wohnhof Ottakring das dritte Wohnprojekte-Frühstück der Initiative statt.
Wir danken für die rege Beteiligung und für die Möglichkeit, das Projekt zu besichtigen. Hier einige Impressionen:

 
 

19.Februar 2012
3. Wohnprojekte-Frühstück, „Wohnhof Ottakring“

2011 haben die ersten Wohnprojekte-Frühstücke bei ro*sa Kalypso im Kabelwerk sowie bei B.R.O.T. 1 in der Geblergasse stattgefunden, also bei einem der jüngsten und einem der ältesten Wiener Wohnprojekte. Nun folgt das 3. Wohnprojekte-Frühstück:

Zeit: Sonntag, 19. Februar 2012 ab 10 Uhr vormittags
Ort: Wohnhof Ottakring,
1160 Wien, Ottakringer Str. 47-48

Anfahrt: U6 Alser Straße, Straßenbahn 44 bis Bergsteiggasse

Für Essensbeiträge zum Frühstück sind wir dankbar! Neben dem ausgiebigen Frühstücken wird Zeit für eine Vorstellung des Wohnhofs Ottakring und eine Führung sein. Willkommen sind alle von 0 bis 99. Wir ersuchen um kurze Rückmeldung, zu wievielt Sie kommen wollen: fruehstueck@gemeinsam-bauen-wohnen.org

Das Projekt:
Ein Bestandsgebäude wurde 1985 von der Gruppe Wohnhof Ottakring (28 Erwachsene und 20 Kinder) gekauft. Vorhandene Mietwohnungen blieben erhalten. Der zum Garten liegende Hintertrakt enthält 14 neue Wohnungen für die Miteigentümer­gemeinschaft, weiters wurden vorne fünf Dachwohnungen errichtet. Fertigstellung war 1989, heute leben hier etwa hundert Menschen, es gibt sechs Geschäfte und zahlreiche Gemeinschaftsräume.

Foto: © Petra Hendrich
Grundriss: © Planungsgemeinschaft Wohnhof Ottakring (Rainer Lalics, Ursula Holzinger, Peter Hufnagl, Ulrich Pircher)
 
 
_________________________

 Juli 2011
_________________________

Das erste Wohnprojekte-Frühstück war ein voller Erfolg

Die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen veranstaltete am 3. Juli 2011 das erste Wohnprojekte-Frühstück und war dafür zu Gast beim Frauenwohnprojekt [ro*sa] KalYpso im Wiener Kabelwerk. Neben dem ausgiebigen Frühstücken präsentierten Bewohnerinnen des Frauenwohnprojektes das eigene Projekt, das Gebäude, den Verein und die Art des Zusammenlebens und führten InteressentInnen durch den Wohnbau mit 41 Wohnungen, die um einen zentralen, grünen Hof liegen.Großzügige Gemeinschaftsräume und Gemeinschaftsterrassen bieten Raum für mehr als nur individuelles Wohnen. Weiters wurde das geplante dritte Wiener Frauenwohnprojekt auf den Mautner-Markhof-Gründen in Simmering vorgestellt.
Weitere Frühstücke werden nach dem Sommer folgen, wir informieren rechtzeitig.

_________________________

%d Bloggern gefällt das: