PROJEKTSAMMLUNG

5.10.2016
Die Initiative arbeitet derzeit an einer vereinheitlichten Übersicht. Dies wird gemeinsam mit der Überarbeitung unserer Website geschehen, voraussichtlich Ende des Jahres. Bis es so weit ist, muß man noch mehrere Plattformen besuchen, um sich über Projekte zu informieren.  Neben der vorliegenden Projektsammlung finden sich noch einige Projekte hier:

http://projekte.rasenna.at/projektkarte/
wieder andere auf unserer facebook-Seite:
https://www.facebook.com/Gemeinsam.Bauen.Wohnen
oder auch hier:
http://www.gemeinsamwohnen.at/

– – – – –

Hier sammeln wir Bau- bzw. Wohngruppen-Projekte aus Österreich, an denen sich zukünftige Vorhaben orientieren können. Wenn Sie ein Baugruppenprojekt beginnen möchten und InteressentInnen über unsere Homepage suchen möchten, schicken Sie uns einfach ein email an kontakt@inigbw.org. Bitte beschreiben Sie Ihr Vorhaben oder Projekt in einem Absatz, wenn vorhanden, mit Webadresse bzw. Kontaktdaten. Diese Einträge sollen das Fundament für ein besser ausgearbeitetes Projektverzeichnis darstellen.

Laufende Projekte

MISCHA – Wohnen, Beruf und Freizeit unter einem Dach

micha

MISCHA entwickelt Lebensräume, die Wohnen und Arbeiten unter einem Dach vereinen. Neben einer Wohnung, die an deine Bedürfnisse angepasst wird, bietet es Raum für deinen Beruf, Familie und Freizeit; Flexibel und auch kurzfristig nutzbar – ideal für Menschen im Aufbruch, die einen nachhaltigen Lebensstil pflegen und sich gleichzeitig persönlich und wirtschaftlich weiterentwickeln möchten – gemeinsam mit Gleichgesinnten. EIN MODERIERTER PROZESS bringt InteressentInnen in der Planungsphase zusammen und lotet Synergien beim Wohnen, Arbeiten und bei der Freizeitgestaltung aus, wodurch passende Gemeinschaftsräume, Angebote fürs Coworking, Carsharing und sogar gemeinsame Produktionsstätten geschaffen werden können. Einzug ist bereits Frühjahr 2019.

Hier gibt es noch mehr Info’s: http://www.mischa.wien/ Du willst dabei sein oder hast noch Fragen? Schreib’ uns! hallo@mischa.wien

 

FIELD 8

Peter Schubert und Hans-Peter Waldbauer wollen ein 6-geschossiges Strohballenhaus (ein Haus aus Holz, Stroh und Lehm) am Nordwestbahnhof in Wien bauen.

Unsere Vision als Baugruppe „FIELD 8“ ist es auf dem Baufeld 8 unser Projekt umzusetzen.
Wir suchen euch um das Organic House mit interessanten und interessierten Menschen zu füllen.

Infos zum Projekt:
Homepage: http://www.field8.info  
Facebook: https://www.facebook.com/Nordwestbahnhof/?ref=aymt_homepage_panel

DerStandard online: http://derstandard.at/2000053920622/Eine-Baugruppe-die-aus-Stroh-baut

Wenn ihr kommen wollt, ersuche  ich vorher um verlässliche Anmeldung (Homepage nicht Facebook!).

Hans-Peter Waldbauer
hans-peter.waldbauer@gmx.at

Gleis 21 – Bahnbrechend anders wohnen

gleis21-logo

Bahnbrechend anders wohnen bedeutet für uns als Wohnprojekt Gleis 21, auf nachhaltiges Leben zu bauen, auf soziale Begegnungen zu setzen und Solidarität nach innen, aber auch nach außen zu leben. Wir möchten gemeinschaftliche statt anonyme Urbanität leben, kurz gesagt: das Dorf in die Stadt bringen. Unterstützt werden wir dabei durch die sinnstiftende Konzeption des Gebäudes, das Gemeinschaft fördert und ein neues Gefühl der Zusammengehörigkeit entstehen lässt.

Das soziokratisch organisierte Wohnprojekt Gleis 21 wird von den derzeit etwa 40 volljährigen und 20 minderjährigen zukünftigen Bewohner*innen aktiv selbst gestaltet. Unser Tun stützt sich auf drei starke Säulen:

Solidarisch wohnen: Solidarität möchten wir auf vielfältige Art und Weise leben, sei es etwa durch gegenseitige Nachbarschaftsdienste oder einen Solidaritätsfonds für persönliche Notlagen. Gelebte Solidarität in unseren vier Wänden äußert sich aber auch in Form einiger unserer Wohnungen, die wir in Kooperation mit der Diakonie an geflüchtete Menschen vergeben.

G’scheit genießen: Unser Erdgeschoss wird durch ein Café und Restaurant der Gaumenfreundinnen belebt, die auf biologisch-vegetarische Küche spezialisiert sind. FoodSharing in Kooperation mit den Lebensmittelretter*innen sowie eine Foodcoop im Haus sollen das Angebot ergänzen.

Medial gestalten: In Kooperation mit Radio Orange, Okto TV und dem Stadtkino Wien gestalten wir das kulturelle, mediale und soziale Leben im Grätzel mit. Ein eigener Kulturverein Gleis 21 wird gewährleisten, dass regelmäßig ein auf die Umgebung abgestimmtes, ansprechendes Kulturprogramm angeboten wird. Eine Musikschule im Untergeschoss wird die kulturellen Betätigungsmöglichkeiten im Grätzel erweitern.

Gleis 21 wurde im Frühjahr 2015 von Baukünstler Markus Zilker (einzueins Architektur) und Prozessbegleiter Gernot Tscherteu (realitylab) initiiert und weiterhin professionell unterstützt. Es liegt direkt am Helmut-Zilk-Park im neu entstehenden Sonnwendviertel Ost. Spatenstich ist für das Frühjahr 2017 geplant, Fertigstellung und Bezug im Frühjahr 2018.

Mehr und aktuelle Informationen findest du unter: gleis21.wien

Wohnen im Grünen Markt

logo-gru%cc%88nermarkt_fb

In unserem gemeinschaftlichen Wohnprojekt Wohnen im Grünen Markt gibt es Wohnungen für alle Lebenslagen, Lebens- und Liebesformen. Singles, Paare, Familien oder Wohngemeinschaften für Alt und Jung.

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof entsteht das neue Sonnwendviertel rund um den Helmut-Zilk-Park. Die ambitionierte städtebauliche Planung garantiert eine gemischte Nutzung von Wohnen, Arbeiten, Medien und Kultur im gesamten Areal. Unser nachhaltiges Quartiershaus Grüner Markt liegt im Süden des neuen Viertels am Helmut-Zilk-Park. Neben den Wohnungen für die Baugruppe freuen wir uns auf mehr als 1.000 m² Gemeinschaftsfläche, sowie andere interessante und innovative Nutzungen. Die Markthalle im Erdgeschoss wird Lokale, Marktstände und einen Veranstaltungsbereich beherbergen. Neben der größten Aquaponicanlage Österreichs (Kombination von Fisch- und Gemüsezucht) und einem offenen Technologielabor Otelo wird es auch einen Co-Creation-Space, ein Zentrum für Sexualberatung und Selbsterfahrung (Eros&du) und ein Hostel im Gebäude geben.

Wir suchen Menschen, die nachhaltig und gemeinschaftlich mit uns wohnen wollen und unsere Visionen teilen: Verantwortung im Miteinander, liebevoll in der Begegnung, lösungsorientiert in Konflikten, neugierig und kreativ, experimentierfreudig und wandelbar, produzieren und teilen, genießen und nutzen

Im Frühjahr 2017 ist Baubeginn. Im September 2018 wollen wir einziehen.
Alle Informationen zum Wohnprojekt und wie du teilhaben kannst: www.gruenermarkt.at

Vernetzt Wohnen

22_vernetzt

Vernetzt Wohnen in 6020 Innsbruck und dessen Umgebung.

vernetzt.wohnen@gmail.com
www.vernetztwohnen.at

Seit 2011 sind wir aktiv und suchen jetzt Mitstreiter.

„Das gute Leben wagen“ bedeutet für uns:
Diese Vision in einem Wohnprojekt umzusetzen, in dem wir gemeinsam mitbestimmen, in gesunden Räumen wohnen und arbeiten,

und ressourcenschonend sowie umweltverträglich, an einer solidarischen und nachhaltigen Lebensweise teilnehmen.

Wir wollen in einem Haus für jung und alt wohnen in dem es zusätzlich zu den Wohnungen multifunktionale Gemeinschaftseinrichtungen gibt die jeder Bewohner nutzen kann.
Geplant sind: Gemeinschaftliche Essküche, leises und lautes Spielzimmer, Ateliers, Bibliothek, Musikraum, Werkstätten, Gästeappartement, Pflegeappartement, Infrarotkabine und Sauna, Dachterrasse, Garten, vertikal Gardening, Gewerbeflächen für BewohnerInnen, Barrierefrei, Besondere Freiraumgestaltung, Carsharing.

Wer einzieht beteiligt sich freiwillig verbindlich z.B. durch einen gewissen Monatsstundensatz in Teamarbeiten am lebendig halten der Gemeinschaft.

Unsere Organisationsform ist die Soziokratie.

Bei der geplanten Größe von 40 – 80 Haushalten und den teilweise zusammengeschlossenen selbständiger Wohneinheiten um einen Gemeinschaftsraum (Wohn-Cluster) erfolgt die Miet-Wohnungsvergabe durch den Verein.

Hauseigentum am Römerberg gemeinsam entwickeln

22_roemerberg

Wir planen ein großes Grundstück (1400m2) am Linzer Römerberg zu bebauen. Unser Vorentwurf beinhaltet 4 Wohnhäuser, die einen gemeinsamen Hof bilden und gleichzeitig private Freiräume schaffen. Die restliche Freifläche besteht aus einem großen Garten und einem kleinen Wäldchen und soll gemeinschaftlich genutzt werden können. Um in dieser Innenstadtlage im Grünen leistbar wohnen zu können, suchen wir 3 weitere PartnerInnen. Die Projektbeteiligung pro Haus und Grundstück beläuft sich nach derzeitiger Schätzung auf 600.000 Euro.
Wir sind ein junges Architektenpaar und selbst auf der Suche nach qualitativem Wohnraum. Im Zuge dessen haben wir einen Vorentwurf für die Bebauung des Grundstücks erstellt, der bei Interesse gerne präsentiert und besprochen werden kann.
GRUNDSTÜCK: 1400m2 in Bestlage am Linzer Römerberg
WOHNHAUS: 4 Häuser mit je ca. 100m2 (abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der BewohnerInnen)
KOSTEN: Grundstückskauf und Baukosten pro Haus ca. 600.000 Euro (unverbindliche Preisschätzung!)
GESUCHT: 3 PartnerInnen die mit uns gemeinsam – ohne Bauträger und Investoren – dieses Projekt kaufen und entwickeln wollen.
KONTAKT: Philipp Weinberger: philipp.weinberger[at]speed.at

Verein Wohnraum Künstlergasse
21_kuenstlergasse

Künstlergasse 14, 1150 Wien
Verein Wohnraum Künstlergasse in Kooperation mit
PUBA – Privatstiftung zur Unterstützung und Bildung von ArbeitnehmerInnen
raum & kommunikation GmbH – buero fuer staedtebau und raumplanung
Baubeginn: Februar 2013
Fertigstellung: voraussichtlich Sommer 2014

CGh Christliches Generationenhaus,Wien
20_cgh
Wir sind eine Gruppe die sich für ein christliches Wohnprojekt im Raum Wien interessiert. Unser Wunsch ist ein  Leben in Gemeinschaft um unseren Glauben und unsere Zeit miteinander zu teilen.

Jeder  Bewohner hat seinen eigenen Wohnbereich, darüber hinaus gibt es aber vielfältige Begegnungsräume. Wir stellen uns eine Größenordnung von ca. 15 – max. 20 Wohneinheiten in verschiedenen Raumgrößen vor.  Gästewohnungen und Gemeinschaftsräume die vielseitig nutzbar sind sollten auch vorhanden sein. Alle Bereiche sollten Barrierefrei erreichbar sein  und mit Garten oder Balkon ausgestattet sein.  Eine gute Verkehrsanbindung ist uns ebenfalls wichtig.
Wer hat Interesse sich an diesem Zukunftsprojekt zu beteiligen? Wir sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück oder nach einem Wohnopjekt indem sich dieses Projekt verwirklichen lässt.
Und wir freuen uns über Menschen die so ein Wohnprojekt  gerne mitgestalten wollen.
www.christliches-generationenhaus.at

Que[e]rbau in der Seestadt Aspern,Wien
18_queerbau„Jede_r  für sich und manches zusammen“
Queer  –  Bewohner_innen-Diversität in unterschiedlichen Dimensionen: Gender und sexuelle Orientierung , Alt und Jung, Herkunft und Sprachen, Fähigkeiten, Kompetenzen sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen … möglichst kein Ausschluss von Menschen mit geringem Einkommen
Quer  – heteronormative Diskurse durchbrechen, Hinterfragen von klassischen Wohn- und Lebensformen
Baugruppe  –  individuelle und partizipative Planung der Wohnungen und Gemeinschaftseinrichtungen mit baugruppeninternem Architekt (DIarch Roland Hampl),  state of the art-Architektur und Design „Niedrigstenergiehaus“, Barrierefreiheit
Geplante Fertigstellung durch gemeinnützigen Bauträger im Herbst 2015 – Kontakt: queerbau[at]chello.at

Gemeinschaft B.R.O.T. Pressbaum, Niederösterreich
brot_logo_new

B.R.O.T.-Pressbaum ist ein selbstverwaltetes Gemeinschaftswohnprojekt, das 20 km westlich von Wien in ruhiger Lage am Wienerwald entsteht. Das Grundstück ist gut an das Netz der ÖBB (Bahnhöfe Dürrwien und Pressbaum) angebunden. Hier realisieren wir unsere Vision von gemeinsamem Wohnen in einer vielfältigen, generationsübergreifenden Gruppe von Erwachsenen und Kindern. Wir bauen unterschiedlich große Wohneinheiten und gestalten miteinander zahlreiche Gemeinschaftsräume und großzügige Grünflächen.

B.R.O.T. steht für Begegnen, Reden, Offensein, Teilen. Was uns noch alles verbindet, findest du im Leitbild auf unserer website!
Ort: Haitzawinkel, Pressbaum, NÖ
Grundstückfläche: rund 14.000 m2
Geplanter Bezugstermin: Herbst 2017

Planer: Architekturbüro nonconform, Peter Nageler
Organisationsform: Gemeinnütziger Verein

web: www.brot-pressbaum.at
mail: info@brot-pressbaum.at

tel.: 0677 613 452 93

Cohousing Pomali, Niederösterreich
Ziel des Projekts ist der Aufbau einer neuen Form von lebendiger Dorfgemeinschaft in einer ökologischen Gemeinschaftssiedlung mit 29 Wohneinheiten in  Landersdorf bei Wölbling. Das Projekt wird nach den Vorgaben der zukünftigen BewohnerInnen geplant und wird von einem gemeinnützigen Bauträger mit Unterstützung der Niederösterreichischen Wohnbauförderung 2013 errichtet. Es sind noch ein paar Wohneinheiten zu haben!

Gennesaret – Wohnen und Leben in Gemeinschaft, Wien
Wir sind eine bunte Gemeinschaft von unterschiedlichen Menschen, die gemeinsam einen Traum verwirklichen möchten – Leben in einer Hausgemeinschaft, die ökologische und soziale Zielsetzungen verfolgt.
In unserem Projekt Gennesaret findet man nicht nur schöne Wohnungen im Grünen mit einer guten Öffi-Anbindung in die Stadt (S-Bahn) und in den Wald, sondern auch tolle gemeinsam nutzbare Infrastruktur (Garten, Werkstatt, Meditationsraum, Gästezimmer,…) und ganz besondere Lebensqualität, Dank offener Menschen mit ähnlicher Gesinnung und Zielsetzungen.
Noch haben wir Platz in unserem Haus  für Menschen, die mit uns träumen, bauen und leben wollen!

Projekt Haberlgasse 81, Wien-Ottakring
Uns eint der Wunsch nach guten Wohnungen in guter Nachbarschaft. Den Anspruch an die Qualität einer Wohnung, des Hauses und der Außenräume kann eine Gruppe Gleichgesinnter eher erfüllen als der Immobilienmarkt, auf dem überzeugende und leistbare Angebote rar sind. Denn es existieren Freiräume, die nur darauf warten, gefunden zu werden. Ein solches Grundstück liegt in der Ottakringer Haberlgasse unweit von Brunnenmarkt und Yppenplatz. Hier entstehen zehn Wohnungen unterschiedlichster Größe. Nach den Wünschen der MiteigentümerInnngemeinschaft wird ein modernes Gebäude mit großen Fenstern und loftartigen Räumen gebaut. Jede Wohnung wird nach den individuellen Wünschen ihrer Bewohner ausgebaut. Suchst Du eine 3-Zimmer Gartenwohnung (70 m2 mit ebenso grossem Außenraum), melde Dich bei uns.  Wir freuen uns auf Dich!
Projektstatus: Baubeginn 2014,  nur noch eine Wohnung verfügbar,
Kontakt und Informationen: www.morgen-wohnen.at/haberlgasse-81

LISA – Leben in der Seestadt Aspern,Wien
Am Rande der Stadt und doch urban, kostengünstig, mit flexiblen Grundrissen und Grünflächen auf verschiedenen Ebenen. Und das alles österreichweit einzigartig im Verbund mit 4 anderen Wohnprojekten. Orange 3 lehnt sich an die Prinzipien des Wohn- und Kulturprojektes Sargfabrik an und kann sich die Erfahrung des Planungs- und Bauprozesses und des 15-jährigen gemeinschaftlichen Lebens zunutze machen. Die Baugruppe wird in weiterer Folge aber ihre eigenen Schwerpunkte setzen, die Prinzipien erweitern und/oder modifizieren.

Seestern – Seestadt Aspern, Wien
Der Seestern ist ein Wohnprojekt für kreative Menschen, jeden Alters, die ihre Wohn- und Lebenssituation selbst gestalten wollen. Die BewohnerInnen lernen einander in einem partizipativen Planungsprozess kennen und bereiten somit den Weg für eine aktive Nachbarschaft. Das Projekt umfasst rund 25 Wohneinheiten und wird Mitte 2015 in der Seestadt Aspern fertiggestellt. Freie Plätze gibt es im sonnigen Co-Working im Erdgeschoss.

JAspern Baugruppe in der Seestadt Aspern
, Wien

Ein Bau- und Wohnkonzept für 15-20 Wohneinheiten, Wohnungsgrößen- und Zuschnitt werden in der Baugruppe abgestimmt, ein komplettes und kompetentes Planer- und Konsulententeam sichert eine hochwertige Durchführung im Zeit- und Kostenplan.


Baugruppe Pegasus – in der Seestadt Aspern
, Wien

Die Initiativgruppe beabsichtigt die Realisierung der geplanten Anlage für rund 25 Haushalte gemeinsam mit dem Bauträger Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen. Ein engagiertes Planerbüro, Baldassion Architektur, ist auch bereits eingebunden. Für die neutrale, „intermediäre“ Moderation und Betreuung der Baugemeinschaft bei der Gruppenfindung und in allen sozialen und organisatorischen Angelegenheiten wird mit wohnbund:consult kooperiert. Angesprochen werden Familien und Singles, junge und ältere Menschen, Altwiener und Zugezogene – eben alle, die in einer toleranten und aktiven Hausgemeinschaft leben wollen und dazu ihr künftiges Wohnumfeld aktiv als Baugruppe von Anfang an mitgestalten wollen. Dabei geht es nicht nur um die Qualität der jeweils eigenen Wohnung, sondern auch um die Gestaltung einer nachbarschaftlichen Wohnform, die sowohl Privatsphäre als auch sozialen Anschluss ermöglicht und die auch für attraktive Gemeinschaftsräume drinnen und draußen sorgt.

Gemeinschaft B.R.O.T. – Aspern
Ein Kernpunkt der Gemeinschaft ist das gemeinsame Planen der Wohnobjekte und das Miterleben, wie sie errichtet werden – obwohl sie KEIN Eigentum, sondern Nutzungsobjekte darstellen (in Anlehnung an das Genossenschaftsmodell). Das Projekt BROT – Aspern gründet auf einer mehr als 20 jährigen Erfahrung mit den Projekten BROT-Hernals und BROT-Kalksburg.


Cohousing Projekt
Friedrichshhof

Ein CoHousing Projekt im Burgenland sucht sehr aktuell interessierte MitbewohnerInnen. Das Ganze ist geplant am Friedrichshof, 40km von Wien, 5 km zum Neusiedler See. Geplant sind etwa 30 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe, sowie entsprechende Gemeinschafts-Einrichtungen, die gemeinsam geplant, genutzt und betreut werden. Hierbei werden die schon gegebene Infrastruktur berücksichtigt, wie Badeteich mit Sauna, zwei Feuerstellen, Kinderspielplätze, Veranstaltungsraum Factory, Seminarräume des Seminarhotels.
Alle Infos, Kontakte und Pläne: http://www.cohousing-friedrichshof.at
Kontakt: Gerhard Friedrich Kunz
info[at]cohousing-friedrichshof.at
oder: Birgit Ann Konteh
T – 0650 / 718 71 85

Dachgärtner*innen
Allmermacke Architektur sucht eine Gruppe von Personen, die gemeinsam einen Dachboden ausbauen und bewohnen wollen. Idealerweise sollten das Menschen sein, die sich bereits kennen und mögen und möglichst wenig Berührungsängste haben. Der Projektitel steht für ein lustvolles, offenes und kreatives Mindset und für einen Lebensstil, der von einem Bewusstsein für begrenzte Ressourcen getragen wird. Oder anders gesagt: Gesucht sind Leute, die nach dem Motto „small is beautiful“ leben wollen. Es gibt bereits ein Vorprojekt für 5 Minilofts in einem etwa 300 m2 großen Dachboden in einem Jugendstil-Zinshaus. Das Haus selbst ist sehr attraktiv und in ausgezeichnetem Zustand. Es gehört zu einem intakten lokalen Ensemble und liegt in Wien-Währing.
Wohnungsgröße: 50-70 m2
Projektstatus: Vorprojekt, Interessentensuche
Planung: Allmermacke Architektur

Cohousing Arts & Living
An der B1 in Gablitz, zentral gelegen, soll das ehemalige Areal des Gasthofes Stadelmaier in ein attriaktives Wohnprojekt umgewandelt werden. Es entstehen 25 bis 30 Wohneinheiten für zumindest 50 Erwachsene aller Generationen mit Gemeinschaftsbereichen, Aufenthaltsräumen, einer Bibliothek, einem Cafe, einer Gemeinschaftsküche, altersgerechte Gärten, Terrassen nach solodarisch gemeinschaftlichen Prinzipien. Im sanierten alten Teil wird ein Gastronomiebereich eingerichtet. Außerdem entsteht ein Dienstleistungszentrum für kreativ Tätige – der Link zwischen Bewohnern der Anlage und den Bewohnern von Gablitz. Unser Schwerpunkt wird Kreativität in allen Lebensbereichen sein. Nähere Informationen bei Marion Haas oder Astrid Wessely.

Kumpanei – Wohnen in Graz

Die Kumpanei ist ein integratives Gemeinschaftswohnprojekt für ca. 40 Wohneinheiten in Graz. Es befindet sich derzeit in der Konzeptionsphase, in der noch viele Details erarbeitet werden müssen. Das Projekt befindet sich daher im Fluss – viele Dinge sind noch offen. Das ist einerseits verunsichernd – man weiss noch nicht, wann man wo einziehen kann – andereseits bedeutet es, dass alle InteressentInnen sich noch direkt bei der Gestaltung einbringen können.

Arbeiten und Wohnen, Tiroler Oberland
Konzipiert für EPU’s (Einpersonenunternehmen) ohne Bedarf an zentraler Lage. Ein ehemaliges Gasthaus auf 1010 m Höhe mit 5 Kleinwohnungen (erweiterbar) und viel gemeinsamer Fläche soll gemeinschaftlich bewohnt und als Unternehmensstandort genutzt werden.

Liv – Leben individuell, verbunden
Liv ist ein ökologisch orientiertes Gemeinschaftswohnprojekt, mit viel Raum für Individualität und Privatsphäre. Es bietet Platz für ca. 9 Haushalte und wird sowohl aus privaten Wohnhäusern, der einzelnen Mitglieder als auch aus verschiedenen Gemeinschaftseinrichtungen, der gesamten Gruppe bestehen. (Wir haben uns für den Ausdruck Haushalt entschieden, damit sich Familien, Singles, Paare, AlleinerzieherInnen,… gleichermaßen angesprochen fühlen.)
Der Bau, der Siedlung wird von den Mitgliedern der Gemeinschaft selbst organisiert. Dabei soll darauf geachtet werden, daß die Häuser möglichst in ökologischer Bauweise errichtet werden. Ansonsten haben die Bewohner ziemliche Gestaltungsfreiheit bezüglich ihrer eigenen Wohnhäuser

die grüne welle, Wien
die WBV-GÖD bietet im Rahmen des Siedlungsprojektes „die grüne welle“ in der Gerasdorferstraße, Wien 21 die Möglichkeit, eine Wohngruppe zu gründen. Ein eigener Bauteil in einem der Wohnhäuser steht extra
dafür zur Verfügung. Die zukünftigen BewohnerInnen werden schon von Anfang an in die Planung mit eingebunden.
www.wohnbund.at

Wohnprojekt Kemeten, Burgenland
Das „Wohnprojekt Kemeten“ soll das gemeinschaftliche Wohnen für Menschen in ihrer zweiten Lebenshälfte ermöglichen. Auf einer Gesamtgrundfläche von 13750m² sollen ca. 15 Wohneinheiten für Singles oder Paare entstehen.

______________________
Realisierte Projekte

Wohnprojekt Wien
Mitten in der Stadt, auf dem Wiener Nordbahnhofgelände, entsteht eine Keimzelle für nachhaltiges urbanes Leben: Wohnen mit uns!, das Wohnprojekt Wien.Seit dem Start des Projektes im Herbst 2009 galt es „Mitbestimmung der NutzerInnen vom Städtebau bis zur Steckdose“ zu leben.
Gemeinsam geplant wurden auch die 700 m² Gemeinschaftsräume von der Gemeinschaftsküche über den Veranstaltungsraum bis zu den Gästeapartments am Dach. Die Gruppe hat sich soziokratisch organisiert und damit erreicht, dass sich über die Zeit alle Mitglieder in den für sie wichtigen Bereichen engagieren.

Frauenwohnprojekt [ro*sa] KalYpso, Wien
Ein von Frauen autonom initiiertes und durchgeführtes Wohnprojekt in Wien seit August 2009. Es ist das erste dieser Art in Wien. Die Grundidee ist gleichwertiges Zusammenleben und nachbarschaftlich solidarische Unterstützung in einer Hausgemeinschaft.

Autofreie Mustersiedlung, Wien
19_autofreiDie autofreie Mustersiedlung wurde als erstes – und in dieser Form bislang einziges – autofreies Wohnprojekt Wiens errichtet, mit öffentlichen Mitteln gefördert und Ende 1999 fertig gestellt. Die Siedlung liegt im 21. Wiener Gemeindebezirk (Floridsdorf). Der Grundgedanke zum Thema Mitbestimmung war, sie den „normalen“ Wohnungssuchenden zu ermöglichen. D.h. Menschen, deren vordringliches Anliegen ist, möglichst rasch und möglichst kostengünstig zu einer Wohnung zu kommen, trotzdem die Möglichkeit – nicht aber den Zwang – zu geben, sich an einem oder mehreren Partizipationsprozessen zu beteiligen.
Bilder vom Wohnprojekte-Frühstück im Juli 2013

Evaluierungsbericht als pdf auf der Seite der Wohnbauforschung


Les Paletuviers
, Leonding bei Linz, 1975


„Les Paletuviers“ ist als soziale Alternative zwischen dem individualistischem Einzelhaus und dem üblichen mehrgeschoßígen Wohnbau unserer Zeit zu verstehen und entstand unter dem persönlichen Eindruck westafrikanischer Compounds.

Literatur:
„Les Palétuviers #16: Guglmugl“
Andreas Rumpfhuber

Wohnhausanlage Wohnen mit Kindern, Wien, 1980-84
Die Wohnhausanlage Wohnen mit Kindern in Wien-Floridsdorf wurde […] mit Architekt Ottokar Uhl  entworfen und errichtet. Die Wohnhausanlage ist ein international beachteter Wohnbau für kindergerechte Gemeinschaftsräume und Wohnungen. Die Errichter verstanden sich als Pioniere in der Mitbestimmung bei der Wohnbauplanung, das Projekt aber auch als Modellprojekt einer Selbstverwaltung der Bewohner.

Wohnhaus Karmelitergasse, Wien, 1981-84
Bei der Revitalisierung des Biedermeierhauses wurde die zukünftige Hausgemeinschaft von Anfang an in die Planung miteinbezogen. Aus ursprünglich 8 Kleinwohnungen entstanden unter Einbeziehung des Dachbodens 6 Wohnungen von 90-150 m2, Gemeinschaftsanlagen und 2 Geschäfte.

www.gat.st/pages/de/projekte/80.htm Wohnbau:Alternative:Baugruppen (W:A:B) in Graz

www.sargfabrik.at Sargfabrik, Wien

www.brot-verband.at Baugemeinschaftsverband B.R.O.T., Wien

www.frauenwohnprojekt.org Frauenwohnprojekt ro*sa Donaustadt, Wien

www.frauenwohnprojekt.info Frauenwohnprojekt ro*sa KalYpso, Wien

www.jsbielicki.com/uhl Über Ottokar Uhls Werk

www.matzinger.at Fritz Matzinger über das Les-Paletuviers-Konzept

www.austrotopia.net Austrotopia-Netzwerk, Österreich

www.oekodorf.or.at Keimblatt Ökodorf

www.pomali.at Cohousing Projekt Pomali im Dunkelsteiner Wald

parq.at Internet – Plattform für Baugruppen

Baugemeinschaften in Deutschland

Wohnportal Berlin
Das Wohnportal ist eine Plattform für Wohnprojekte, Genossenschaften und Baugemeinschaften sowie Schnittstelle für kreative Selbstorganisation in Berlin und Brandenburg.

 

Agentur für Baugemeinschaften
Agentur für Baugemeinschaften der Stadt Hamburg

 

Verein Wohnraum Künstlergasse

  1. Andreas Dirnberger

    Mit dem gemeinschaftlichen Wohnprojekt WEITERWOHNEN haben wir eine Baugruppe gegründet, die in Vorarlberg (vermutlich Dornbirn) zentrumsnah ein Bauvorhaben mit 6-8 Einheiten demografisch und sozial durchmischt umsetzen möchte. Dabei spielen Gemeinschaftsräume (Gemeinschaftsküche, Werkraum, Fahrradraum, „Jokerzimmer“) eine wichtige Rolle.

    Wir suchen noch Interessenten und Gleichgesinnte, die sich an dem partizipativen Planungsprozess beteiligen möchten.

    Wir haben schon ein Projekt als Studie planlich durchgedacht, wie dieses Projekt in etwa ausschauen könnte. Dieses könnte als Grundgerüst dienen, das dann individuell durch die Bewohner „ausgefüllt“ werden kann.

    Neugierig? Kontaktieren Sie mich ganz unverbindlich:

    Andreas Dirnberger, +43 5572 39 49 69 25, ad@arsp.cc

    • Hallo! Ich habe gerade von dem Wohnprojekt in Dornbirn gelesen. Wahrscheinlich bin ich schon zu spät. Sucht ihr noch mögliche Bewohner zum mitmachen? Wäre ganz toll!
      Danke für info! Monika Lakics

      • Andreas Dirnberger

        Hallo Monika!

        Nein, du bist noch nicht zu spät! Wir haben vor Kurzem eine Projektstudie fertiggestellt, wie wir uns das Gebäude vorstellen würden/könnten. Nun sind wir intensiv auf der Suche nach einem potentiellen Grundstück in Dornbirn. Deshalb sind wir weiterhin offen für engagierte Mitmenschen, die mit uns gemeinsam das Projekt im partizipativen Prozess weiterentwickeln möchten!

        Schöne Grüße,

        Andreas Dirnberger

  2. So schöne Projekte.
    Gibts sowas auch bald in Salzburg?
    Danke für die Info 😊

    Lg Birgit

  3. Wir sind eine kl Gruppe im Raum Seewalchen – Vöcklabruck, die nach einem Grundstück bzw. Objekt, eventuell Bauernhof, eher nur Grund 2000 m2 suchen für gemeinschaftliches Wohnen. Wir denken so an sechs Einheiten, gern generationendurchmischt.

    • Auro P. Stielicke

      Hallo, habt ihr euer Objekt gefunden? Egal ob ja oder nein, bin dankbar für eine Rückmeldung. Permakulturist mit Bindung an Hadermarkt und weiteres Umfeld. Herzlich, Auro

  4. In 3 Jahren darf ich in Penison gehen.
    Meine Wohnform (50 m2 Wohnung, alleine) entspricht nicht auf Dauer nicht meinen Vorstellungen.
    Kann mir vorstellen, in ein Wohnprojekt mit mehreren aktiven SeniorInnen Energie zu stecken. Generationenübergreifend ist ebenso möglich.
    Hat wer Interesse?
    Ach-ja: ich wohne in Salzburg. Kann mir aber auch Vorarlberg vorstellen

  5. Nadine Storz

    Hallo zusammen,
    wir sind eine 4 köpfige Famile, wohnen im Süden von Salzburg und haben Interesse am gemeinschaftlichen Wohnen. ich kenne keine Projekte hier im Umkreis. Hat jemand einen Tip, bzw. Interesse? Wir freuen uns über Rückmeldungen!
    Nadine

  6. Hallo Mitbewohner des schönen Planeten Erde-wir suchen noch Mitstreiter für das erste Gemeinschaftswohnprojekt in Holz100 Bauweise (Cradle to Cradle Gold Zertifikat) zur Zeit gibt es unser Projekt auf Facebook unter Holz100Wohnprojekt zu finden.

  7. Jürgen Scheible

    Jürgen Scheible
    In Zwingendorf, nördliches Weinviertel, besitze ich ein altes Zollhaus. Es hat 8 Wohneinheiten (je 80m2) und über 2000 m2 Garten mit vielen alten Obstbäumen.
    Suche noch Mitstreiter um diese alte Mauern zu renovieren und wieder mit Leben zu erfüllen. Kontakt: j.scheible@live.at
    Das Zollhaus ist momentan noch ein Gästehaus zu sehen unter www. scheible-zollhaus.at

  8. Ökologisches Co-Housingprojekt im Wienerwald „Werte-Gemeinschaft“

    In Maria Anzbach entsteht eine kleine Öko-Siedlung mit 7 Wohneinheiten, Gemeinschaftshaus, Grünland, Erdkeller,etc. ganz in der Nähe des Bahnhofs Ma. Anzbach.
    Derzeit (Okt. 11) wird gerade die Einreichplanzng vorbereitet. Baubeginn ist Frühjahr 2012.
    Es sind noch 3 Wohneinheiten zu vergeben.
    http://hatigati.lima-city.de/index.html

  9. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Wohnen ist für mich ein Grundbedürfnis, oben genannte Projekte klingen vielversprechend und einladend. Bin 2011/2012 auf der Suche nach einer 3 Zimmer Miet-Wohnung mit Garten, ruhige und grüne Lage, Holzböden, gute Isolierung/Heizung für Kombination ruhiges entspanntes Wohnen/Arbeiten. Falls Mieten eine Möglichkeit ist bitte ich höflich um Nachricht zu Wohnen in Wien/Wien Umgebung. Vielen Dank!
    Mit freundlichen Grüßen
    Nicola Sautner

  10. wer hat auch interesse ein wohnprojekt im raum mödling zu starten??

  11. In Tirol ist nun auch so etwas im Entstehen, mit einem etwas anderem Fokus: Konzipiert in erster Linie für Einpersonenunternehmer/innen, soll es Wohnen und Arbeiten unter einem Dach ermöglichen. Aus finanziellen Gründen auf dem Land, derzeit ist ein bestehendes Objekt im vorderen Ötztal aktuell, weitere Interessenten können noch einsteigen.

  12. Hochrauter Elisabeth

    Kennt jemand „Gemeinsam-Wohnen-Bauen“ Projekte in Tirol ???
    Oder Pläne für ein Mehrgenerationenhaus ?
    Oder gibt es Menschen in Tirol , die ein solches Projekt mit mir starten wollen ?

    • Hildegard Reinerth

      Ich interessiere mich für ein Projekt „Gemeinsam-Wohnen-Bauen“ in Tirol.
      Ich bin eine Interessierte, die ein Projekt in Tirol mit starten möchte.

  13. Das „Alterswohnprojekt Kemeten“ soll das gemeinschaftliche Wohnen für Menschen in ihrer zweiten Lebenshälfte ermöglichen. Auf einer Gesamtgrundfläche von 13750m² sollen ca. 15 Wohneinheiten für Singles oder Paare entstehen. Diese ebenerdigen Häuser können in ihrer Größe, je nach Bedarf variieren und mit oder ohne Keller entstehen. Weiters ist gepant, dass an jede Wohneinheit ein kleiner Privatgartenbereich mit Autoabstellplatz und Zufahrtsmöglichkeit grenzt. Die restliche Fläche steht als Gemeinschaftsgrund zur Verfügung, wo beispielsweise ein großer Schwimmteich mit Sauna, Gemeinschaftsküche, Tiere, Gäste-Seminarhaus, Platz für Angestellte, gemeinsames Heizungskonzept,….geplant wären.
    Das gemeinsame Wohnen im nächsten Lebensabschnitt kann und soll mitgestaltet, geformt, weiterentwickelt und konkretisiert werden. Wir freuen uns auf Ideen, Anregungen und Fragen von Menschen, die mit uns diesen „Lebens(t)raum“ entwickeln wollen.

    • Ich bin sehr an diesem Wohnprojekt interessiert und bitte um nähere Informationen, Telefonnummer und evtl. Terminvorschlag.
      Herzliche Grüße
      Ilse Raggl

  14. Siedlung Sulz im Wienerwald

    Projekte der Cooperative in Vorarlberg

    • Manfred Czujan

      Hallo Herr Szedenik !

      Ihr Eintrag ist zwar schon eine Weile her, dennoch bitte ich Sie, mir dabei zu helfen, mit den Initiatoren der Siedlung Sulz im Wienerwald in Kontakt zu treten. Ich bin schon seit einer Weile mit einigen Freunden bei der Planung eines Wohnprojektes im Wienerwald und würde mich freuen, die Kräfte mit ähnlich Interessierten bündeln zu können.

      Herzlichen Dank im Voraus
      Manfred Czujan

  15. In Wien 23 entsteht gerade ein neues generationsübergreifendes Wohnprojekt mit einem ökologischen und sozialen Schwerpunkt.
    Siehe http://www.projekt-gennesaret.at

  16. In Wien Mauer (23. Bezirk) entsteht ein generationenübergreifendes Wohnprojekt auf Basis christlicher Werte mit einem ökologischen und sozialen Schwerpunkt. Erste Pläne für eine Hausgemeinschaft mit 24 Wohnungen, einer Alternativschule und einem sozialen Zentrum existieren bereits. Gesucht werden Menschen, die mitmachen wollen…
    Nähere Infos unter http://www.projekt-gennesaret.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: